• 01.jpg
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 20.jpg

Wichtiger Hinweis

Unser Verbandstag findet am

09. September 2018

im Vereinshaus des

TV Bruckhausen statt.

 

   

Lehrgangsplan 2018

im PDF Format

wird noch weiter aktualisiert

weiter

 

   

Neue Ausschreibungen

B-Lizenzverlängerung Prävention

Lizenzverlängerung Haltung und Bewegung

„ FASZIO “ – Ganzheitliches Faszientraining

„Pilates-Lehrgang“

 

 

   

Rheinische Meisterschaft 2014

rhein-2014

Bei den Rheinischen Meisterschaften am 8.März 2014 turnten die hiesigen Gymnastinnen nicht nur um den Landes-Titel, sondern auch um die Qualifikation für die nationalen Wettkämpfe. In Leverkusen starteten insgesamt 47 Einzelgymnastinnen aus sechs Vereinen und zwei Gruppen. Sechs Bocholterinnen konnten sich am Ende über Medaillen freuen: Gold erturnten sich Marieke Nolte und Sophie Steinkühler vom TUB Bocholt. Silber ging an Jeanny Marks (TSV Bocholt) und Alina Stöhler (TUB Bocholt) und Bronze an Madita Siecksmeier (TSV) und Melina Kreyenbrink (TUB). Zudem standen die Schülergruppe vom TUB Bocholt und die Kindergruppe vom TSV Bocholt ganz oben auf dem Treppchen

Der Wettkampf startete am Samstagmorgen mit dem Mehrkampf in der Schülerwettkampfklasse mit 15 Teilnehmerinnen. Hier zeigte sich Sophie Maria Steinkühler in guter Form und gewann den Konkurrentinnen aus Essen. Die TUB-Gymnastinnen erzielte in allen drei Choreografien mit den Keulen, dem Reifen und ohne Handgerät die Höchstnote. Ebenfalls stark verbessert präsentierte sich Annkathrin Brunner vom TSV. Insbesondere mit dem Reifen erhielt sie hohe Noten vom Kampfgericht und erturnte sich damit den 5. Platz. Laureen te Laar (TUB) und Giulia Masecchia (TSV) hatten mit der Nervosität zu kämpfen und präsentierten ihre Schwierigkeiten nicht mit der gewohnten Sicherheit. Sie kamen auf die Plätze 6 und 7. Rang 8 ging an Lotte Kampfshoff (TUB). Ihre Vereinskameradin Rose Scheven erzielte Platz 12, gefolgt von den Rhederinnen Johanna Düking und Eva Bruch sowie Katherina Ruff (TSV). der Schülerleistungsklasse bis 10 Jahre (SLK) lieferte sich Alina Stöhler (TUB Bocholt) mit der Leverkusener Konkurrentin einen spannenden Zweikampf. Stöhler zeigte sich insbesondere in ihren Gerätetechniken sicher und kam am Ende knapp mit einem Zehntel Abstand auf den zweiten Platz. In der SLK 12 hatte Lilly Patzelt vom TSV Bocholt starke Konkurrenz aus Leverkusen und Düsseldorf. Die Bocholterin zeigte eine gelungene Vorstellung in ihren vier schwierigen Übungen und verpasste mit Rang 4 knapp das Treppchen.

In der Juniorenwettkampfklasse zeigten die Gymnastinnen einen Kür-Dreikampf mit dem Ball, dem Seil und dem Band. Sowohl Melina Kreyenbrink (TUB) als auch Laura Schmeing (TSV) starteten das erste Jahr in der anspruchsvollen Altersklasse. Kreyenbrink freute sich am Ende über die Bronze-Medaille, Schmeing kam auf Rang 5. In der Freien Wettkampfklasse zeigten die Gymnastinnen einen Kür-Dreikampf mit Keulen, dem Ball und dem Seil. In dieser Altersklasse ging der Titel an Marieke Nolte vom TUB Bocholt. Sie wurde für ihre ideenreichen Choreografien und ihre hohen Schwierigkeiten vom Wertungsgericht belohnt. Jeanny Marks (TSV Bocholt) machte ebenfalls einen starken Wettkampf und folgte Nolte auf das Treppchen. Tabea Schlüsener (TSV) hatte Pech mit den Keulen und musste hier einen hohen Punktabzug hinnehmen, sodass sie am Ende knapp die Medaillen-Ränge verfehlte.

In der Juniorenleistungsklasse bis 14 Jahren zeigten zwei Gymnastinnen vom TSV Bocholt Choreografien mit dem Ball, Reifen, Keulen und dem
Band. Madita Siecksmeier konnte sich in der starken Konkurrenz behaupten, insbesondere mit dem Reifen überzeugte sie das Kampfgericht von ihrem Talent und freute sich am Ende über die Bronze-Medaille. Kareen Hoven verpasste die Medaillen-Ränge nur knapp. Sie erhielt für ihre ausdrucksstarke Ball-Übung hohe Noten und konnte mit diesem Gerät Rang 3 erzielen.

In der Gruppenmeisterschaft gingen beide Goldmedaillen nach Bocholt: Die KLK 8-10 Jahren vom TSV Bocholt zeigte zwei ideenreiche Übungen mit drei Bällen. Hier freuten sich Viktoria Ruff, Nele Waterkamp, Jessica Seel, Annika Brunner und Josefine Telahr über den Sieg. Die SWK-Gruppe vom TUB Bocholt mit Sophie-Maria Steinkühler, Laureen Te Laar, Alina Stöhler, Lotte Kampshoff, Jara Bauhaus und Rose Scheven zeigte ebenfalls eine schöne Choreografie mit dem Ball.

   

Nachbarverbände

kleve geldern turnverbandes Kempen
krefeld
   

RTB

rtb logo

 

   

DTB

DTB Logo

   
© Turnverband Rechter Niederrhein