Monatsbericht April

Im April fanden neben den Wettkämpfen der Rheinlandliga die ersten wichtigen Einzelwettkämpfe im 1.Halbjahr statt. Diese finden nach den NRW-Meisterschaften am 16./17.06. in Bochum, ihren Höhepunkt in den Deutschen Jugendmeisterschaften am 06.-08.07. in Halle an der Saale.

Am 21. April fand der 3. Wettkampftag der Oberliga mit der Begegnung KTTOberhausen : WKG Verlautenheide/ Hoengen 235,85 : 201,15 in Oberhausen statt. Das KTT Oberhausen hatte auch schon die beiden vorherigen Wettkämpfe in Spich 207,25 : 221,80 und gegen den Bonner TV I 229,15 : 207,55 gewonnen.

Am 22. April führte das KTTO die diesjährigen Talentmeisterschaften des TVRN und die Vereinsmeisterschaften durch. Es nahmen insgesamt 34 Turner teil.

Am letzten Aprilwochenende 28./29.05. richtete das KTTO gleich drei Wettkämpfe aus:
- Am Samstag fand der Rheinlandliga Endkampf statt. Hier gelang es der jungen Mannschaft der KTTO , den Meistertitel in der Oberliga zu gewinnen.
- Am Sonntagvormittag wurde der 1. Wettkampf der NRW Schülerliga durchgeführt. Hier nahm auf Grund von Verletzungen keine Mannschaft der KTTO teil.
- Die Qualifikation für den Deutschland - Cup am 9./10.06 in Delitsch fand am Sonntagnachmittag statt. Von der KTTO qualifizierten sich alle in den 3 von 4 Altersklassen gemeldeten Teilnehmer. (Paul Schneidmann, Alexander Goßrau, Nusret Becirovic, Timo Balk, Luka Padalewski, Jakob und Moses Guthke)
Bis zum 22. Mai wird nun entschieden, wer von den Qualifizierten starten wird.

Anfang Mai nahmen 8 Turner am Kaiserbergfest in Duisburg teil und belegten in den verschiedenen Wettkampfklassen mehrere 1. - 3. Plätze.

Bis zum DC-Cup und den NRW-Meisterschaften im Juni ist nun eine Wettkampfpause.

 

Gemeinschaftlicher Jahresabschluss 2017

Wieder einmal geht ein Turnjahr beim Kunstturnteam Oberhausen im TC 69 zu Ende. Ein erfolgreiches, aber auch nervenaufreibendes Jahr. Beendet wurde dieses traditionell mit dem Juniors- Cup. Die Turnerinnen und Turner des KTTO bzw. des Turnverbandes Rechter Niederrhein turnten wieder ihre Verbands- und Stadtmeister aus. „Es geht auch um Titel und Leistung, klar, aber der Fokus liegt eigentlich auf der Gemeinschaft.“ Sieht Trainer Sydnee Ingendorn in dieser Veranstaltung mehr als nur den reinen Wettkampf. Der Juniors- Cup ist vielmehr eine Veranstaltung für die ganze Familie. Viele Eltern und Verwandte sehen ihre Kinder das erste Mal in einem Wettkampf und für die ganz Kleinen ist es aufregend an den Geräten zu turnen, wo sie sonst nur ihre Vorbilder aus der 2. Bundesliga sehen. Aber natürlich sehen alle Zuschauer auch sehr ansprechende Leistungen. Allen voran Mika Newe. Die 11 jährige Nachwuchshoffnung des KTTO, legte an diesem Wochenende ein Mammutprogramm ab. Wie seine Teamkollegen Alexander Goßrau, Jannick Mükker und Nusret Becirovic, turnte er am Samstag noch beim internationalen ZAG- Cup in Hannover (Teamwertung Platz 7) um sich nur wenige Stunden später sich beim Juniors-Cup zu behaupten. Am Ende mit Erfolg. Der sechste Platz von 30 Teilnehmern bei einem internationalen Wettkampf war ein Fingerzeig und auch das Auftreten beim Juniors- Cup ließ die Trainer positiv in die Zukunft blicken. Mit Mika (11), Alexander (10), Paul und Nick (beide 9) hat das Turnteam aus Oberhausen vier starke Talente in den eigenen Reihen von denen sich das Trainerteam in Zukunft noch viel verspricht. Doch vier Talente machen keinen Verein oder eine Abteilung aus. Es ist die Basis auf die es ankommt. „Wir brauchen unsere Turnschule, Breiten- und Leistungssport, sowie unsere Mannschaften in Ober- bzw. Bundesliga. Das ist eine Gemeinschaft auf die alles aufbaut. Nicht umsonst heißt das Motto für 2018 Gemeinsam Angreifen!“ Sieht Ingendorn hier viele Zahnräder, die ineinander greifen müssen.

Der Juniors- Cup selbst mit über 50 Turnerinnen und Turner war wieder einmal ein runder Jahresabschluss, der sich großer Beliebtheit erfreut. So musste bei den Turnerinnen ein Anmeldestopp ausgesprochen werden um den Wettkampf nicht zu langatmig werden zu lassen. Sydnee Ingendorn vergisst dabei auch nicht die Helfer im Hintergrund: „Das ist eine tolle Entwicklung. Es ist auch einfach ein gelungener Jahresabschluss. Nicht zuletzt auch, weil der Förderverein des KTTO so gute Arbeit leistet und uns der Turnverband sehr gut unterstützt bei unseren Wettkämpfen. Es kommt eben auf die Gemeinschaft an, wie gesagt.“

Nun gehen die Turner in die Winterpause, bevor es im kommenden Jahr wieder mit der Oberliga los geht. 2018 können sich die Oberhausener Turnfans auf mehr Wettkämpfe in eigener Halle freuen. Neben den Ligawettkämpfen, findet zudem das Oberligafinale und die Qualifikation für den Deutschland- Cup in der HBG- Halle statt. Doch bis dahin wird im Training noch gemeinschaftlich die eine oder andere Trainingsstunde absolviert werden.

   

Nachbarverbände

kleve geldern turnverbandes Kempen
krefeld
   

RTB

rtb logo

 

   

DTB

DTB Logo

   
© Turnverband Rechter Niederrhein