NRW-Synchron-Meisterschaft 2019 und 1. Christian-Stapf-Pokal 2019

Im niederrheinischen Willich trafen sich am 09.11.2020 die Trampolinturnerinnen und Trampolinturner, um bei den 11. NRW Synchron-Meisterschaften um die Titel zu turnen.

In insgesamt sieben Altersklassen stellten sich die Aktiven der Konkurrenz und zeigten in der gut gefüllten Jakob-Frantzen-Halle dem begeisterten Publikum ihr Können.

Sowohl bei den Schülerinnen als auch bei den Schülern der Jahrgänge 2007 und jünger ergaben sich Doppelsiege. Mit 110,150 Punkten entschieden Mara Straeten und Pia Beckers vom Kempener TV den Wettkampf klar für sich. Silber ging ebenfalls nach Kempen an Annika Wittmann und Hannah Tups.

Bei den Schülern verbuchte der DJK Wiking aus Köln den Sieg für sich mit dem 111,860 Punkte-Erfolg der Zwillinge Larry und Lionel Leikom sowie Platz zwei für Miguel Tavares und Noah Hensel. Luisa Mainka und Nele Quiel vom TSV Victoria Clarholz gewannen die Konkurrenz der Jugendturnerinnen B/C der Jahrgänge 2003 bis 2006 mit 119,190 Punkten unangefochten.

Bedauerlicherweise waren die übrigen Konkurrenzen von einer akuten Meldeschwäche gekennzeichnet, so dass sich die Aktiven nur selbst schlagen konnten. Der Qualität der dargebotenen Übungen in Pflicht und Kür tat das keinen Abbruch, denn auch ohne direkte Gegner präsentierten die Turnerinnen und Turner dem Publikum ihr ganzes Können und erturnten hohe Punktzahlen.

willich 1

Luis Litters mit Simon Meinhardt

willich 2

Marc Ruiz Moreno mit Mila Pflänzel

willich 3

Marlene Kansy mit Tamia Vlainic

Luis Litters und Simon Meinhardt vom TV Voerde erreichten in der Klasse der Jugendturner mit insgesamt 104,400 Zähler Platz 1. Viktoria Bernhardt und Iakov Zubov (DJK Wiking) waren die einzige Paarung ihrer Jugend-Altersklasse, die Synchronturnen in der Mixed-Version präsentierten. Die Kampfrichter zeigten für die Übungen dieses Paares insgesamt 112,150 Punkte.

Bei den Turnern A (2002 und älter) zeigten Simon Gerlach und Simon Ramacher vom Kempener TV die höchsten Schwierigkeiten. Die Vereinskolleginnen Fiona Schüller und Jasmin Mölters setzten sich bei den Turnerinnen A klar gegen Annabell Spiess und Jonna Hofmann vom TuS Fellinghausen durch.

Mila Pflänzel (TV Voerde) und Lea Tups (Kempener TV) belegten hinter dem Duo von TSV Victoria Clarholz Platz 2. In der Altersklasse 2008/09 belegten gleich4 Turnerinnen des Kempener TV die ersten Plätze.Mara Straeten / Pia Beckers 1., Annika Wittmann / Hannah Tups 2.

Auch bei den Jüngsten wurden 1. Plätze belegt. Larry und Lionel Leikom vom DJK Wicking belegten vor ihren Vereinskollegen Platz 1, Joel Paschke und Jonas Binn vom TV Utfort-Eick Platz 3.

willich 4

Parallel zu den NRW-Meisterschaften richtete der DJK VfL Willich den 1. Christian-Stapf-(Gedächtnis)Pokal aus. Damit wurde eines der letzten Projekte des vor einem Jahr viel zu früh verstorbenen Willicher Trainers Christian Stapf realisiert. Neben der Unterstützung der Leistungssportler war ihm immer die Förderung des Trampolinnachwuchses ein besonderes Anliegen. Er wünschte sich gerade für die Jüngsten die Möglichkeit sich auch in Synchron-Wettkämpfen messen zu können, da besonders dabei der Zusammenhalt im Team, die gegenseitige Achtsamkeit und der Biss, sich nicht nur für sich, sondern auch für den Partner durch gutes Turnen zu beweisen, gefördert werden. Bei den sonstigen angebotenen Veranstaltungen im Synchronturnen kommen aber gerade die jüngeren Aktiven meist zu kurz.

Das Christian Stapf mit dieser Auffassung Recht behielt, bewiesen neben den Meldezahlen auch am Rande des Wettbewerbs eingefangene Trainerstimmen und die gezeigten Leistungen. Bei den jüngsten Schülern der Jahrgänge 2009 und jünger gewannen im Mixed Konstantin Nastelski und Paula Offermanns von TuS Brauweiler vor Luca Dave und Lynn Christelle Gottwald vom TV Winterhagen.

Bei den Schülerinnen im gleichen Alter setzten sich in einem spannenden Finale Lara Albrecht und Samira Niedermeier aus Winterhagen knapp vor Tamia Vlainic / Marlene Kansy und Alisha Dukanovic / Victoria Lemm (Alle TV Voerde) durch.

Bei den 11 bis 12jährigen setzten sich im Mixed Mia Kretzer und Mika Pierlo vom TV Utfort-Eick durch, bei den Jungs gewannen Jonathan Konrad und Niklas Matkowitz vom TV Blecher vor Jaron Benninghoff / Mathies Höing vom TV Voerde. Den Siegerpokal erturnten sich im Wettkampf der Schülerinnen Lea Albrecht und Malin Pütz aus Winterhagen. In der Konkurrenz im Mixed der Jugendturner B/C setzten sich Alya Bozali und Luis Litters von TV Voerde durch, bei den Jugendturnerinnen B/C waren Anne Peters und Madeleine Remmert vom TV Blcher erfolgreich und erturnten mit 111,700 Punkten den Bestwert des Tages.

Nicht mehr ganz zum Nachwuchs im Wortsinn zu zählen waren die Starterinnen und Starter der Turner/innen und Jugendturner/innen A der Jahrgänge 2002 und älter. Den Bestwert erturnten sich Claudia Kiel und Marion Niklas aus Winterhagen mit 108,815 Punkten bei den Frauen, Alexander Frowein und Marc Ruiz Moreno aus Voerde hatten nach Abbruchpech eine Gesamtpunktzahl von 70,255 Punkten. Im Mixed dieser Altersklasse erreichte Marc Ruiz Moreno mit Mila Pflänzel vom TV Voerde Platz 1.

„Insgesamt ein runder und stimmungsvoller Turniertag“, lobte die kommissarische Wettkampfbeauftragte Ursel Lefort. „Der DJK VfL Willich hat sich einmal mehr als gut organisierter und herzlicher Gastgeber präsentiert. Ich wünsche mir sehr, dass der erstmals ausgetragene Christian-Stapf-Pokal dazu beiträgt, dass die Jüngsten ihre Begeisterung für den Sport behalten und auch bei den „großen“ Turnerinnen und Turnern die Meldezahlen bald wieder steigen. Für das Trampolinturnen im RTB brauchen wir weiterhin ein breites Fundament, um weiterhin auch national konkurrenzfähig zu sein.“

Bericht: Ursel Lefort

Fotos: Ingo Heidekorn

 

   

Nachbarverbände

kleve geldern turnverbandes Kempen
krefeld
   

RTB

rtb logo

 

   

DTB

DTB Logo

   
© Turnverband Rechter Niederrhein